Für viele Rollstuhlfahrer entwickelte sich der Plattformlift über Jahre hinweg zum Schlüssel zu mehr Unabhängigkeit. Durch ihn können Menschen, die auf einen Rollstuhl angewiesen sind, auch ohne fremde Hilfe Treppen schnell und komfortabel überwinden.

Im Gegensatz zu einem Sitzlift muss bei dem Plattformlift der Rollstuhl nicht verlassen werden. Das ermöglicht den Betroffenen ein hohes Maß an Komfort und eine einfache Nutzung. Zudem ist er viel platzsparender als ein Sitzlift.

Plattformlift ist einklappbar

Ein Plattformlift kann in der Regel problemlos eingeklappt und so den Gegebenheiten vor Ort angepasst werden. Mit Blick auf die Steuerung weist er deutliche Gemeinsamkeiten mit einem gewöhnlichen Treppenlift auf.

Mit Funksender

Mit Hilfe eines Funksenders kann der Plattformlift flexibel bedient und sowohl geholt als auch geschickt werden. Dabei erfolgt das Aus- und Einklappen der Plattform stets automatisch. Um die Treppe zu überwinden, muss der Betroffene mit dem Rollstuhl lediglich auf die Plattform auffahren.

Auch zum Transport geeignet

Zugleich eignet sich der Plattformlift für den Transport von schweren Gegenständen. Flexibel lassen sich diese mit dem Lift in eine andere Etage transportieren. Im Vergleich zu einem gewöhnlichen Treppenlift geht der Plattformlift zwar mit einem höheren Kostenaufwand einher, bietet dafür aber auch wesentlich mehr Komfort.